Allgemeine Geschäftsbedingungen

KOENEN OSTSEE-REFUGIEN

Lieber Gast,

der Mietvertrag für die OSTSEE-REFUGIEN kommt zwischen Dr. Andreas Koenen, Roggenmarkt 1, 48143 Münster – Vermieter – und Ihnen als Gast – Gast – zustande. Die AGB gelten bei der Vermietung aller Ferienwohnungen von KOENEN OSTSEE-REFUGIEN und sind vorrangig zu den AGB von Buchungsportalen, über die KOENEN OSTSEE-REFUGIEN vermietet werden. Nachfolgende Bedingungen werden Bestandteil des Mietvertrages.

  1. Allgemeine Obliegenheiten
    a) Die Ferienwohnung ist eine Nichtraucherwohnung. Das Rauchen ist nur im Freien gestattet. Dabei ist darauf zu achten, dass Anwohner nicht belästigt werden.
    b) Haustiere sind nicht erlaubt.
    c) Die Wohnung samt Inventar, die Außenanlagen sowie benutzbare Gemeinschaftsflächen sind pfleglich zu behandeln. Dies gilt auch für Fahrräder und den Strandkorb der Ferienunterkunft.
    d) Das Parken ist nur auf den zur Ferienunterkunft gehörenden Stellplätzen erlaubt.
    e) Für die Dauer der Mietzeit steht kostenloses W-LAN zur Verfügung. Der Gast muss sich hierzu anmelden und haftet selbst für seine Internetnutzung.
    f) Der Müll muss vom Gast während der Mietzeit in den vorgesehenen Behältern entsorgt werden (bitte Mülltrennung beachten: Gelber Sack, Biomüll, Papier und Restmüll).
    g) Für die Reinhaltung der Mietsache während der Mietzeit ist der Gast verantwortlich.
    h) Die Anzahl der in der Ferienwohnung wohnenden Personen darf die in der Buchungsbestätigung angeführte Anzahl nicht überschreiten.
  1. Abschluss des Mietvertrages
    Mit der Buchung der Leistung, die schriftlich, per Telefax, per E-Mail oder über das Internet geschehen kann, bietet der Gast dem Vermieter den Abschluss eines Mietvertrages an. Der Vertrag zwischen dem Gast und dem Vermieter kommt mit der Buchungsbestätigung zustande, die der Gast unverzüglich nach erfolgter Buchung per E-Mail oder schriftlich erhält.
    Bei einer Buchung innerhalb von 14 Tagen vor Mietbeginn kommt der Vertrag überdies nur unter der aufschiebenden Bedingung der vollständigen Zahlung des Mietpreises zustande. Die Buchung findet durch den buchenden Gast auch für alle in der Buchung mit aufgeführten Personen statt, für deren Vertragsverpflichtungen der buchende Gast wie für seine eigenen Verpflichtungen einsteht.
  1. Reservierungen
    Unverbindliche Reservierungen sind nur bei entsprechender ausdrücklicher Vereinbarung möglich. Ist eine unverbindliche Reservierung vereinbart, so hat der Gast dem Vermieter bis zu dem angegebenen Zeitpunkt mitzuteilen, falls die Reservierung als verbindliche Buchung behandelt werden soll. Geschieht dies nicht, entfällt die Reservierung ohne weitere Benachrichtigungspflicht. Erfolgt die Mitteilung, so gilt Ziff.2 entsprechend.
  1. Preise
    Gültig sind jeweils die Preise der Buchungsbestätigung. Die Mietpreise gelten pro Ferienwohnung und Nacht. Die Kurtaxe ist im Preis nicht enthalten und muss bei der Kurverwaltung durch den Gast selbst entrichtet werden.
  1. Zahlungsbedingungen
    Nach erfolgter Buchungsbestätigung ist innerhalb von 7 Tagen eine Anzahlung in Höhe von 30% des Gesamtmietpreises zu überweisen. Die Restzahlung ist bis spätestens 4 Wochen vor Mietbeginn zu leisten.
  1. Stornierungen / Rücktritt
    Die Erklärung der Stornierung des Vertrages/des Rücktritts vom Vertrag durch den Gast wird mit dem Eingang bei dem Vermieter wirksam. Sie hat aus Beweisgründen schriftlich zu erfolgen. Im Falle der Stornierung/des Rücktritts durch den Gast, der auf einem in seiner Risikosphäre liegenden Umstand beruht, hat er nachfolgende Entschädigung an den Vermieter zu entrichten:
    a) bis 43 Tage vor Anreise: 0% des Gesamtmietpreises,
    b) 29 bis 42 Tage vor Anreise: 30% des Gesamtmietpreises,
    c) 15 bis 28 Tage vor Anreise: 50% des Gesamtmietpreises,
    d) 8 bis 14 Tage vor Anreise: 70% des Gesamtmietpreises,
    e) bis 7 Tage vor Anreise: 100 % des Gesamtmietpreises .

Der Vermieter muss sich eine anderweitige Verwendung der Leistung und ersparte Aufwendungen anrechnen lassen. Dem Gast bleibt das Recht vorbehalten, einen geringeren Schaden nachzuweisen.
Es wird der Abschluss einer Reiserücktritts-/ Abbruchversicherung empfohlen.

  1. An- und Abreise
    Die vereinbarten An- und Abreisetermine sind bindend. Die Mietzeit beginnt am Anreisetag um 15.00 Uhr und endet am Abreisetag um 10.00 Uhr, wenn nicht etwas anderes vereinbart ist. Auch bei späterer Anreise oder früherer Abreise des Gastes ist der volle Mietpreis zu entrichten. Spätanreisen ab 18 Uhr sind dem Vermieter bis einen Tag vor Mietbeginn anzuzeigen. Bei Abreise sind sämtliche ausgehändigte Schlüssel an den Vermieter zurückzugeben. Bei einem verschuldeten Verlust der Schlüssel und einem daraus resultierenden möglichen Missbrauch behält sich der Vermieter das Recht vor, die gesamte Schlüsselanlage auf Kosten des Mieters zu ersetzen.
  1. Mängel und Schäden der Mietsache
    Der Gast ist verpflichtet, dem Vermieter während der Mietzeit auftretende Mängel, Schäden und Störungen unverzüglich anzuzeigen. Ihm obliegt überdies die Pflicht, bei auftretenden Mängeln etc. in zumutbarer Weise bei der Behebung mitzuwirken und Schäden so gering wie möglich zu halten. Ein Kündigung durch den Gast ist nur bei erheblichen Mängeln zulässig und soweit der Vermieter innerhalb einer ihm vom Gast gesetzten angemessenen Frist eine Abhilfe nicht vorgenommen hat.
  1. Haftung des Gastes
    Kommt es während des Aufenthaltes des Gastes durch dessen Verschulden oder das Verschulden seiner Mitreisenden oder Besucher zu einem Schaden der Mietsache oder einem Verlust von Inventar, so hat der Gast die Pflicht, dem Vermieter den daraus entstandenen Schaden zu ersetzen.
    Der Gast hat mit Buchung eine Kaution i.H.v. 250,00 EUR zu entrichten. Diese wird dem Gast 5 – 7 Tage nach Mietende erstattet, soweit keine Schäden an der Mietsache oder dem Inventar aufgetreten sind.
  1. Haftung des Vermieters
    Die vertragliche Haftung des Vermieters für Schäden, die nicht auf einer Verletzung von Leben, Körper oder Gesundheit oder einer Verletzung vertragswesentlicher Pflichten, insbesondere der Gewährung des mangelfreien Gebrauchs der Mietsache, beruhen, ist auf das Dreifache des Leistungspreises beschränkt, soweit der Schaden des Gastes vom Vermieter oder seinem gesetzlichen Vertreter oder Erfüllungsgehilfen weder vorsätzlich noch grob fahrlässig herbeigeführt worden ist.

Der Vermieter haftet nicht für Störungen im Zusammenhang mit Leistungen, die als Fremd- oder Zusatzleistungen auf Wunsch des Gastes lediglich vermittelt werden (z. B. Sportveranstaltungen, Theaterbesuche, Ausstellungen usw.) und die ausdrücklich als solche gekennzeichnet sind. Der Vertrag kommt dabei direkt zwischen dem Gast und dem Dritten zustande. Überdies haftet der Vermieter nicht für angegebene Preise, Konditionen und Informationen über/von Drittanbieter(n) und Kooperationspartner(n) als Vertragspartner(n) der Fremd- oder Zusatzleistungen.

Für die Richtigkeit von Angaben auf Online-Portalen von Dritten, die KOENEN OSTSEE-REFUGIEN betreffen, insbesondere die Mietpreise der Ferienunterkunft, wird durch den Vermieter keine Haftung übernommen. Verbindliche Preise und Informationen erhält der Gast mit der Buchungsbestätigung.

  1. Salvatorische Klausel
    Sollte eine Bestimmung dieses Vertrages unwirksam sein, bleibt die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen davon unberührt. Die Parteien verpflichten sich, anstelle der unwirksamen Bestimmung eine dieser Bestimmung möglichst nahekommende wirksame Regelung zu treffen.

Einen schönen Aufenthalt in den OSTSEE-REFUGIEN wünscht Ihnen

Ihr
Dr. Andreas Koenen

Tel. 0251/9816297-0
kontakt@www.ostsee-refugien.de
www.ostsee-refugien.de